Über Katrin

 

Ich heiße Katrin, bin 27 Jahre jung und seit August 2020 stolze Mama. Wenn ich von Wir schreibe, dann sind das mein Mann, unser Sohn und ein kastanienbrauner Ridgeback. Wir sind im wunderschönen Erding in Bayern zuhause, daher auch die "Isar" im Namen. 
Wenn ich nicht gerade an der Nähmaschine sitze, in Elternzeit bin oder Hochzeiten fotografiere bin ich als Sozialpädagogin tätig. Neben der Arbeit mit Menschen habe ich mir bereits mit 17 Jahren als freiberufliche Fotografin einen kreativen Ausgleich geschaffen. An die Handarbeit führte mich schon in jungen Jahren meine Oma - eine gelernte Schneiderin - heran. An diesen Tätigkeiten gefällt mir besonders gut das erschaffene Produkt, welches man am Ende in den Händen hält. 

Bereits in der Schwangerschaft war für uns klar, dass wir mit Stoff wickeln wollen. "Windelfrei" erschien uns zunächst zu kompliziert. Da allerdings das große Geschäft in einer Wollüberhose nicht besonders toll ist, beschäftigte ich mich doch mal mit dem Thema „Windelfrei“, „Ausscheidungskommunikation“ und „Abhalten“. 

Schnell war klar, dass will ich mit meinem Knöpfchen ausprobieren. Mit circa zwei Wochen haben wir ihn die ersten Male abgehalten und waren sehr erfolgreich. 

Über Ann Katrin


Ann Katrin unterstützt seit Mai 2021 Isarknopf mit passenden Kaidangku Hosen und weiterer Windelfrei-Kleidung.

Ich bin Ann-Katrin Zöll, Jahrgang 1991, glücklich verheiratet und habe einen kleinen Sohn. Geboren und aufgewachsen im schönen grünen Sauerland, zwischen Feldern und Wiesen bin ich regional stark verbunden. Meine erste Berufsausbildung habe ich im textilen Bereich abgelegt und mich in dort über unterschiedliche Weiterbildungen und verschiedene Jobs in der Bekleidungsherstellung weiterentwickelt. 

Nach einer beruflichen Umorientierung und mit der Gründung meiner kleinen Familie ist aus dem Beruf Textil ein Hobby geworden. Durch meine Leidenschaften für mein Kind, die Natur und Umwelt sowie das Nähen hat alles mit ein paar Baumwoll-Stoffwindeln begonnen. Schnell wurden mir die Vorzüge von einer Kombination aus Stoffwindel und Windelfrei bewusst. 

Letztlich hat dann die Bekanntschaft mit gleichgesinnten Windelfreimüttern und dem Wunsch nach einem produktiven Sinn für mein Hobby zu dem Entschluss geführt mich selbständig zu machen, mit der Gestaltung und Produktion von individuellen und handgemachten Windelfrei Überhosen nach eigenen Schnitten und nach höchsten Ansprüchen an Verarbeitung und Material. Das Design erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Isarknopf, worüber auch der Vertrieb meine Hosen erfolgt. 


So kam es zur Isarknopf-Windel

Zum Zeitpunkt der Gründung von Isarknopf war mein Knöpfchen 6 Monate alt. Bis dahin hatte wir die unterschiedlichsten Phasen des Abhaltens. Eine Zeit lang wollte er das große Geschäft nur ins Töpfchen machen, dann machte er auf einmal wieder gar keine Zeichen – oder ich konnte sie nicht entschlüsseln. Wichtig daran ist, dass man sich nicht zu viel Stress macht und Spaß daran hat.
In den Phasen, in den es bei uns richtig gut klappte, standen wir dann aber schnell vor einem Problem: Die Kleidung und die Windel. Dem Knöpfchen ging es meistens nicht schnell genug beim Ausziehen und das Anziehen wurde mit der erlernten Fähigkeit des Drehens zu einem reinen Krokodilbändigungsakt. Wir probierten einige Stoffwindeln und Abhaltewindeln aus. Allerdings waren diese oft unpraktisch oder es passte zu wenig Saugmaterial rein. Da ich keine Vollzeitwindelfrei-Mama bin, war es mir wichtig, dass ich sowohl kleine Waschlappen, als auch größere Prefolds reinlegen kann.
Da ich – hier ein riesen Dank an meine Oma – doch recht geschickt an der Nähmaschine bin, überlegte ich mir ein System, welches für unsere Abhalte-Bedürfnisse passt. Geboren war die Isarknopf-Windel. Ich organisierte mir alte Wollpullover zum upcyclen, fand noch Stoffreste für eine hübsche Außenseite und legte los.

Die Eigenschaften von der Isarknopf-Windel

  • Schickes Außendesign
  • Innen Wolle, welche nach einem Fettbad dicht hält
  • Abnehmbarer Bauchgurt, der eine zentrierte Einstellung zulässt, wodurch…
  • … der Abhaltelatz IMMER mittig sitzt, auch wenn das Knöpfchen wächst
  • Plastikfrei, da Metallknöpfe verarbeitet werden
  • Flexible Saugmaterialien möglich
  • Kann auch als normale Wollwindel genutzt werden
  • Lasche für die Saugeinlage verhindert das Rausfallen beim Abhalten
  • Gegengleiche Knöpfe an der langen Seite, damit keine halben Sätze übrig bleiben